Artikel

Grundschule – die Basis von allem

Jetzt red i!

Im Bayerischen Fernsehen gibt es in regelmäßigen Abständen die Sendung „Jetzt red‘ i“ , in der Bürger zu Wort kommen. Das Fernsehteam kommt in eine Gaststätte, ein aktuelles Thema wird von den Moderatoren mit den Gästen diskutiert.

Als vor einiger Zeit die Sendung zum Thema „Bildung“ in einer bayrischen Provinzstadt gastierte, schaute ich zu und mir blieb besonders ein Gesprächsbeitrag in Erinnerung:
Ein Vater von mehreren Kindern im Grundschulalter sagte, er erwarte von der Grundschule in erster Linie, dass seine Kinder Lesen, Schreiben und Rechnen lernten, aber gerade das sei nicht in ausreichendem Maß der Fall. Er sehe das nicht nur bei seinen eigenen Kindern, sondern auch als Mathematiklehrer am Gymnasium bei seinen Schülern.

Dem ist wenig hinzuzufügen, denn fehlende Sicherheit und Geläufigkeit bei diesen drei Grundpfeilern jeglicher weiterführenden Bildung werden nicht nur von Gymnasiallehrern beklagt, sondern auch von Lehrherren und Hochschulprofessoren.

Andererseits…

gibt es durchaus Lehrerinnen, die gerade auf diese soliden Grundpfeiler Wert legen und nicht jeder neuen Mode hinterherlaufen.
Das soll nicht heißen, dass ich dem freudlosen Pauken das Wort rede. Jeder, der mit Kindern zu tun hat, weiß, dass das nichts bringt. Solider, gründlicher Unterricht kommt nur dann bei den Kindern an, wenn Schule ein Ort ist, an dem sie sich wohlfühlen, wo ihnen Lernchancen gegeben und ihre Anstrengungen gewürdigt werden.
Gerade im Rechenunterricht ist die Gefahr sehr groß, dass nur schematisch Seiten im Buch und Arbeitsheft abgearbeitet werden, ohne dass der Sinn des Ganzen und die Freude am Begreifen den Kindern zugänglich gemacht werden.
Aber:
Es gibt sie, die begeisterten, fähigen und einsatzwilligen Pädagoginnen, die das schaffen
.
Wenn dein Kind also eine dieser seltenen Lehrerinnen hat, dann freu dich und behandle sie gut!
Und wenn du selbst zu dieser Sorte von Lehrerin gehörst, dann sei dir bewusst, dass du den Kindern etwas mitgibst, was ihr Lernen ein Leben lang bereichern kann.
Grundschulunterricht ist kein „Pillepalle“ und das kann längst nicht jeder!

Auf jeden Fall…

aber nützt es dir, ob Elternteil oder Lehrerin, wenn du dich immer wieder inspirieren lässt, Mathematik von ihrer schönen und spannenden Seite zu betrachten.
Denn die gibt es – ganz echt!!!