Artikel

Die schlimme Sieben

Würfelspiele sind sehr nützlich, das kann gar nicht oft genug betont werden.

Bei der schlimmen Sieben wird mit zwei Würfeln gespielt und es geht um das schnelle Erfassen der gewürfelten Punktemenge, die sich aus den beiden Teilmengen zusammensetzt. Das ist also ein sehr gutes Training für Zahlenzerlegungen.

[Weiterlesen]
Artikel

Stromversorgung

Ein Denkspiel, das ich aus Kindertagen kenne und das in abgewandelter Form auch in einigen Rätselbüchern zu finden ist, ist dieses:

Es gibt drei Häuser, die von drei verschiedenen Werken mit Strom, Gas und Wasser versorgt werden.
Jedes Haus soll sowohl eine Strom-, als auch eine Gas- und eine Wasserleitung bekommen.

[Weiterlesen]
Artikel

Anna kauft sich eine Puppe

Beim Bearbeiten von Sachaufgaben verlieren sich manche Kinder in geradezu abenteuerlichen Konstrukten.
Ein Beispiel dafür, wie ein völlig orientierungsloses Kind an einer Aufgabe scheitert, ist in einem sehr lesenswerten Aufsatz von Eva Berendes zitiert:

Anna möchte sich eine Puppe kaufen. Seit einigen Monaten spart sie von ihrem Taschengeld regelmäßig und wirft Geld in ihre Spardose. Die Puppe, die sie sich ausgesucht hat, kostet 33 €. Im Sparschwein befinden sich inzwischen 24 €.

Das ist eine Aufgabe aus der 3. Klasse.
Das Kind aus dem zitierten Beispiel soll nun eine Rechenfrage finden. Dieser didaktische Schritt Finden einer Rechenfrage wird durchaus kontrovers diskutiert.
Ich finde, wir Lehrer sollten uns hier wieder die Frage stellen: Will ich ein Sprachtraining oder ein Denk- und Rechentraining?

[Weiterlesen]