Artikel

Die Fliege im Weinglas

Für diese Knobelei brauchst du 4 Streichhölzer und eine Münze.
Die vier Hölzer bilden ein Weinglas, in dem eine Fliege (die Münze) gefangen ist.
Du sollst die Fliege befreien.

Dafür darfst du die Position des Glases verändern, indem du zwei Hölzer anders hinlegst, die anderen beiden Hölzer und die Fliege darfst du nicht berühren.
Natürlich soll dann das Glas immer noch da sein, nur die Fliege ist jetzt außerhalb.

Intelligentes Ausprobieren

Bei dieser Knobelei – wie übrigens auch bei sehr vielen Rechenaufgaben – sollten die Kinder zum Ausprobieren ermutigt werden.
Die Lösung eines Problems fliegt nicht wie ein Blitz direkt vom Himmel in unseren Kopf. Wir müssen uns ihr nähern.

Hier darfst du zwei Hölzer bewegen. Der Knackpunkt dabei ist, dass du sehr wahrscheinlich an ein seitliches Verschieben des Glases denkst, so dass es hinterher genauso dasteht, nur eben weiter rechts oder links.

Aber wo steht, dass das Glas nach dem Umlegen der zwei Hölzer immer noch aufrecht stehen muss? Es könnte ja auch liegen oder auf dem Kopf stehen.
Und wenn du soweit gekommen bist, dann hast du das 0815-Denkschema verlassen und hier beginnt das kreative Denken, das sich eben gerade nicht in genau vorbestimmten Bahnen bewegt.